Schlicht & ergreifend

Die Schönheit liegt im Einfachen

Wir mögen es unkompliziert. Klein und fein ist unser Ideal. Im Leben wie in unserer Berufung, dem Betreiben unseres Hotels. Als gebürtige Tiroler kennen und schätzen wir das Land und die überwältigende Natur, in der wir jeden Tag aufstehen dürfen.

Als Genussmenschen und Eltern zweier Kinder lieben wir ein freundliches Ambiente, einen lockeren Umgang, ein köstliches Essen auf der Seeterrasse an einem lauen Sommerabend. Und genau das bieten wir auch unseren Gästen an.

Gut getroffen

Zwei, die gemeinsam etwas erschaffen

Carina Angerer ist im wahrsten Sinne im Tourismus daheim. Die gesammelten Erfahrungen aus der Zeit im elterlichen Hotel hat sie über die Jahre in der Branche verfeinert. Der Kreis schließt sich: Nun widmet sie sich im Seehotel wieder ganz dem Betrieb, in dem ihre Wurzeln liegen.

Christian Angerer kam einst als Quereinsteiger in die Hotellerie und bringt einen wertvollen Blick von außen sowie ein Gespür für durchdachte Umsetzungen mit ein. Er ist der kreative Kopf des Hauses und ständig auf der Suche nach dem Besonderen. 

Gemeinsam widmeten sich die beiden mit Hingabe dem jüngst fertiggestellten Neubau und leiten – bereits mit viel Erfahrung und ebensoviel Herzblut – das Hotel.

UNSERe WERTe
Lockere

Gastlichkeit

Dass Sie sich als Gast gut aufgehoben fühlen, gehört zu unseren vorrangigen Zielen.

Der Charakter zählt bei uns mehr als Ansehen und Geltung. Eine gute Stimmung beim Abendessen ist uns wichtiger als die Seidenkrawatte – welche aber selbstverständlich gerne den Rahmen verschönern darf!

Bei uns trifft man auf Geselligkeit, angenehme Atmosphäre, sympathische Gespräche. Ebenso gibt es Raum für Zweisamkeit, Rückzug und Privatsphäre.

Was wir für Sie bereit halten sind nicht nur eine top Aussicht auf den Achensee und köstliches Essen, sondern an erster Stelle ein freundliches Ambiente, zu dem jeder einzelne Mitarbeiter beiträgt.

Klein, fein

& persönlich

Im Hause Einwaller ist ein persönlicher Umgang ein ungeschriebenes Gesetz. Auch aus diesem Grund ist das Hotel mit 29 Zimmern bewusst eher klein gehalten: um zu gewährleisten, laufend auf die Wünsche jedes einzelnen Gastes eingehen zu können.

  • wir achten auf individuelle Bedürfnisse
  • respektvolle, entgegenkommende Begegnung
  • bei uns darf man – soll man! – ganz man selbst sein
Zeit

lassen

Mit dem neuen Seehotel starteten wir in eine völlig neue Saison. Aufregend. Schön. Wir werden viel lernen.

Und: Wir möchten uns bewusst Zeit lassen, unser Haus und alle Annehmlichkeiten, die es für Sie, unsere Gäste, bereit hält, weiter zu entwickeln. Die Zeit, in der wir leben, ist schnell genug. Nicht zuletzt deshalb suchen viele Ruhe & Erdung an einem entschleunigten Ort.

Diesen Ort wollen wir authentisch schaffen – das bedeutet, auch uns die nötige Zeit zu geben, um zu erkennen, was es braucht, was gut ist, gut tut, was hinzu kommen darf. Ideen, Wünsche, Reflektionen sollen im “Flow” sein. Daraus schöpfen wir für weitere Planungen.

Verbundenheit

Hotelgäste, Restaurantbesucher, Mitarbeiter, Lieferanten, regionale Bauern, Handwerker: alles Menschen, denen wir in höchstem Maße dankbar sind, die wir zutiefst wertschätzen und die unser Hotel ausmachen.

Tiefer Dank gilt auch den Eltern, die das Samenkorn unseres Hotels 1939 gesät und jahrzehntelang aufgezogen haben. Es ist das schönste Geschenk, ein Haus mit alter Seele und jungem Zauber zu bespielen und zu entwickeln.

Ebenso verbunden sind wir dem Ort, der uns eine
Lage geschenkt hat, die ihresgleichen sucht. Sowie all den Menschen, die uns stets unterstützt und positiv inspiriert haben.

Diese inständige Dankbarkeit möchten wir an unsere Gäste in Form einer unvergesslichen Zeit bei uns weitergeben.

Ein gewachsenes Haus

Traditionelles Hotel trifft natürliche Moderne

Unser Haus ist gewachsen. Und wir mit ihm. Es steht bereits seit 1939 und blieb über die Jahrzehnte hinweg in Familienbesitz. 2017 übernahmen wir den elterlichen Betrieb, 2018 begannen wir behutsam mit dem Neubau. Aus einem kleinen Hotel mit Kaffeehaus wurde ein ansehnliches Seehotel. Die Eltern, denen wir die ganze Vorarbeit verdanken, halfen an allen Ecken und Enden, um zum Gelingen unseres Herzensprojekts beizutragen.

Den Kern des Hotels erhielten wir. Moderne Elemente, farbliche Verjüngung und natürliche Materialien, die sich gut anfühlen, machten es zu unserer Wunsch-Oase: Die Freude daran möchten wir an Sie weitergeben!

Der Neukonzeptionierung unseres Hauses ging ein langes Herantasten an das, was uns am besten entsprechen würde, voraus. Wir besuchten Hotels, holten uns architektonische Ideen, ließen uns von anderen schönen Plätzen inspirieren. Gewiefte Umsetzungen begegneten uns, feine Ideen konnten wir mitnehmen.

Doch unsere ursprüngliche Devise blieb stets unumstößlich: Wir bleiben klein & fein! Wir geben uns und unserem Hotel die Zeit, sich zu entwickeln. Die Entschleunigung, die wir für unsere Gäste schaffen möchten, wollen wir selbst leben. Ganz einfach.

Wir wollen klein und fein bleiben. In unserem Seehotel sind ehrliche Freundlichkeit und liebenswürdiger Service die oberste Maxime.

Carina Angerer
Es liegt in der Familie

Wie unsere Unterkunft in Pertisau entstand

Damals ...

  • 1939: Erbaut durch Johann & Philomena Einwaller
  • 1945: Übernommen durch Olga & Ludwig Reremoser
  • 1972: eine große Backstube erblickt das Licht der Welt
  • 1977: Weitergabe an Ernst & Ria Reremoser
  • 1980er: Es wird kräftig ausgebaut: zusätzliche Appartements,
    Küchenerweiterung, Mitarbeiterhaus, Wintergarten
    und mehr.

Heute ...

  • 2017: Tochter Carina & Ehemann Christian Angerer
    übernehmen das Ruder
  • 2018: Das Seehotel wird zu dem Schmuckstück
    umgebaut, als das Sie es heute vorfinden!

 

Ein Team für alle Fälle

Wenn der Kellner beim Abwasch hilft

Jeder hilft bei uns jedem. Es ist wichtig, dass sich auch Mitarbeiter gut aufgehoben und wertgeschätzt fühlen. Wie gut dieses Credo tut, merken unsere Gäste nicht zuletzt am Service durch das Personal.

Ein gut eingespieltes Team packt bei uns gemeinsam an. Jung und dynamisch trifft versiert und erfahren: Aus unserem Stammteam sind manche seit 26 Jahren da, andere sind ganz frisch dabei. Eine wunderbare Ergänzung.

Stilvolle Architektur

Zurückhaltende Form als Respekt gegenüber der Natur

Elegant und feingliedrig spiegelt es sich im Achensee, der alle Farbstücke von türkis bis nachtblau spielt, wider. Das neue Seehotel Einwaller, das zwischen den verschiedenen Baustilen an der Uferpromenade in klarer und zurückhaltender Formensprache als Respekt gegenüber der überwältigenden Natur dasteht.

Sonne oder Mond – wer gerade da ist – wird an der taupefarbenen, sanft glitzernden Fassade reflektiert: ein Symbol für den Achensee.

Mit Charme & ohne Schnörkel

Unser Hotel soll sich harmonisch in die Umgebung am Achensee einfügen und gleichzeitig einen architektonischen Kontrapunkt setzen. Der Fokus wird auf schlichte Eleganz mit einem Hauch Urbanität gelegt.

  • leichte Holzbauweise
  • gerade, feine Linien
  • taupefarbene Glitzerfassade symbolisiert den Achensee
  • Sonne & Mond werden darauf reflektiert
  • großzügige Öffnungen im Baukörper, die den Innenraum am Naturschauspiel der Umgebung teilhaben lassen

 

Durch die moderne  Formensprache versuchten wir, dem italienischen Architekten Carlo Scarpa gerecht zu werden, der sagte: ‘Wenn die Architektur gut ist, spürt ihr Betrachter ihre guten Wirkungen, ohne es zu merken’.

Architekt Peter Ramsauer von “Adamer & Ramsauer”
Urlaub bei uns?

Bei Fragen und Reservierungswünschen,
kontaktieren Sie uns gerne.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.