Deutsch English

Sanfter Winter am Achensee

Winterwandern
Der Weg ist das Ziel – treffender als das traditionelle Sprichwort kann man gar nicht beschreiben, was das Winterwandern so besonders macht: Auf 150 Kilometern geräumter Winterwege erlebt man die atemberaubende Naturkulisse der Achenseeregion „hautnah“: Ein Urlaub reicht nicht aus, um alle winterlichen Wander-Möglichkeiten, die die abwechslungsreiche Region bietet, auszukosten.

Skitouren
Gänzlich unberührte Winterlandschaften entdeckt man am besten mit den Schneeschuhen: Wer gerne mehr über die Natur erfahren möchte bzw. sich besonders sicher im Gelände bewegen möchte, lässt sich von den ausgebildeten Berg- und Wanderführern der Region begleiten.

Schneeschuhwandern am Achensee
Rodeln

Pferdeschlittenfahrt
Zu einem romantischen Winterurlaub gehört eine Fahrt mit dem Pferdeschlitten dazu. Wenn der Schlitten dann wie am Achensee von edlen Lipizzanern gezogen wird, freuen sich nicht nur die jüngsten Gäste wie ein Schneekönig!

Rodeln
Rodeln erlebt seit einigen Jahren eine wahre Renaissance. Am Achensee haben Kufen-Piloten inzwischen die Wahl zwischen sieben Naturrodelbahnen, die auf 1,5 bis 3,5 Kilometern das Spektrum von familienfreundlich bis rasant anspruchsvoll abdecken. Wer sich nicht allzu sehr verausgaben möchte, kann in Achenkirch mit dem Lift zum Startpunkt schweben und in Pertisau den Rodlexpress für den Aufstieg nutzen. Besonderes kultig ist Rodeln bei Nacht. In Achenkirch trifft man sich immer mittwochs, die anderen vier Rodelbahnen sind die ganze Woche über abends beleuchtet.

» zurück